Grüne Quellen
Dienstag, 16. August 2022 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

 
Freiburger GEO-Tag der Artenvielfalt am 14. und 15. Juni 2013
Beim diesjährigen GEO-Tag, den das Freiburger Netzwerk Artenvielfalt am Waldsee veranstaltet, sind Naturfreunde und Naturbegeisterte herzlich willkommen. Die Besucher können an naturkundlichen Exkursionen teilnehmen und Tier- und Pflanzenarten erforschen, bestimmen und kartieren. Prominenter Gast ist Umweltminister Franz Untersteller, MdL, der zusammen mit Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik um 14:15 Uhr ein Grußwort sprechen wird.

17 Führungen und Exkursionen durch Biologen, Förster und andere Naturkundige sind über die beiden Tage verteilt. Am Freitagabend stehen die Fledermäuse und Nachtfalter im Mittelpunkt des Interesses und am Samstagmorgen geht es mit der ersten Vogelexkursion bereits um 7.00 Uhr los. Einsatzort für die Feldforschung ist in diesem Jahr das Gebiet rund um den Waldsee im gleichnamigen Freiburger Stadtteil. Das Gebiet umfasst neben artenreichen Waldlandschaften und dem Möslepark auch den Waldsee und den Deicheleweiher, mehrere kleine Bäche, Heckenbiotope, Wiesenflächen und eine Kleingartenanlage. Treffpunkt für alle Exkursionen ist immer am Ökomobil, dem fahrenden Naturlabor des Regierungspräsidiums am Waldsee-Restaurant.

Am Freiburger Tag der Artenvielfalt sind nicht nur Experten gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für ihren Schutz interessiert, kann mitmachen, insbesondere auch Familien mit Kindern. Unter Anleitung von Fachleuten können Hobbybiologen die dort vorhandenen Biotope und Lebensräume erforschen, Tier- und Pflanzenarten bestimmen und erfassen. Bundesweit werden dann sämtliche Ergebnisse dieses Tages zusammengetragen.

Veranstalter ist das Freiburger Netzwerk Artenvielfalt zu dem sich 20 verschiedene Regionale Naturschutzverbände und -Gruppen, Ämter der Stadt Freiburg und weitere Einrichtungen zusammengeschlossen haben. Mehrere Partner aus dem Freiburger Netzwerk Artenvielfalt sind am Samstag auch mit Infoständen vertreten. Die Waldseestrasse ist am 15.Juni komplett gesperrt.

Am Treffpunkt stehen Fachleute aus den verschiedenen Bereichen bereit, um die Interessierten zu begleiten und die gefundenen Insekten, Vögel und Säugetiere sowie Pflanzen bestimmen zu helfen. Sämtliche Exkursionen werden von Fachleuten begleitet.

Einen Überblick über die Exkursionsangebote finden Sie im Anhang. Weitere Informationen und einen Veranstaltungsflyer gibt es bei der Ökostation im Seepark, Falkenbergerstr. 21 B, 79110 Freiburg. Alle Infos und Exkursionen stehen auch online unter www.oekostation.de
Mehr
Eintrag vom: 28.05.2013  




zurück