Grüne Quellen
Sonntag, 3. Juli 2022 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

 
An 30 Stationen erleben, wie der Wald tickt
Am Sonntag, 6. Mai, findet rund um das Waldhaus der Freiburger Waldtag statt

Zum dritten Mal veranstaltet das Forstamt Freiburg gemeinsam mit dem Naturpark Südschwarzwald, dem Landesbetrieb ForstBW und der Stiftung Waldhaus am Sonntag, 6. Mai, den beliebten „Freiburger Waldtag“. An 30 Stationen entlang eines mehr als zwei Kilometer langen Parcours im Stadtwald erwartet kleine und große Besuchende ein buntes Programm. Es gibt Einblicke und Mitmachangebote rund um folgende Themen: naturnahe Waldbewirtschaftung und Waldschutz, Jagd und Falknerei, Wildtiere, Gewässer- und Bodenschutz, Waldklima, Freiburger Klimapflanzschule, Baumklettern, Wettsägen, Borkenkäfer & Co., Baum des Jahres, Zapfenernte, praktische Waldarbeit, Wald & Kunst, Köhlerei und vieles mehr. Erleben Sie, wie der Wald tickt!

In diesem Jahr gibt es mit dem 10jährigen Bestehen des WaldHauses einen besonderen Grund zum Feiern: Bei der Eröffnung des 3. Waldtages in Freiburg am Sonntag um 11 Uhr können Peter Hauk MdL, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik und Forstpräsident Meinrad Joos auch auf ein Jahrzehnt erfolgreicher Wald- und Umweltpädagogik an der Wonnhalde zurückblicken.

Jeweils um 13 und um 15 Uhr finden Führungen durch das Forstamt, das Waldhaus und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt BW statt. Dabei geht es um Themen wie Waldbewirtschaftung, Umweltpädagogik und forstliche Forschung. Die Forstwirtschaft sorgt nachhaltig für die Bereitstellung des CO2-neutralen Rohstoffes und Energieträgers Holz. Sie erhält den Lebensraum Wald mit seiner biologischen Vielfalt und bewahrt ein reizvolles Landschaftsbild, das reiche Möglichkeiten für Spiel, Sport und Erholung für alle Altersgruppen bietet.

„Mit dem dritten Waldtag wollen wir den Wald, seine Bedeutung für die Gesellschaft und seine nachhaltige, naturnahe Bewirtschaftung allen
kleinen und großen Menschen näher bringen. Ich freue mich, dass dies wieder in Kooperation mit dem Naturpark Südschwarzwald, der Stiftung Waldhaus, dem Landesbetrieb ForstBW und der Forstlichen Versuchsanstalt geschieht“, so Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik.

Der Waldtag findet bei jedem Wetter statt. Für das leibliche Wohl ist rund um das Waldhaus bestens gesorgt.

Hinweis an Besuchende:
Rund um den Veranstaltungsort des Waldtages am Waldhaus (Wonnhaldestraße 6) sind Parkplätze nur in sehr begrenzten Umfang vorhanden. Bitte kommen Sie daher zu Fuß, mit dem Fahrrad, der Straßenbahn (Linie 2 Richtung Günterstal, Haltestelle Wonnhalde) und parken Sie Ihre Fahrzeuge an den bekannten Park & Ride-Parkplätzen. Wir bitten um Verständnis
 
Eintrag vom: 28.04.2018  




zurück