Grüne Quellen
Sonntag, 23. Juni 2024 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

Zahl des Monats: Tempo 50 erreicht die Blaugrüne Mosaikjungfer im Flug
(c) NABU/martinellifoto
 
Zahl des Monats: Tempo 50 erreicht die Blaugrüne Mosaikjungfer im Flug
Die schnelle Libelle kann beim NABU-Insektensommer entdeckt werden

Berlin – Kaum eine fliegt rasanter: Die Blaugrüne Mosaikjungfer bringt es auf bis zu 50 Stundenkilometer. Möglich macht das ihr spezieller Flugapparat. Durch ihn kann sie ihre beiden Flügelpaare unabhängig voneinander bewegen. So vollführt die acht Zentimeter lange Libelle auch Loopings und kann rückwärts fliegen – einzigartig im Tierreich. Die Flugkünstlerin ist eine von rund 80 heimischen Libellenarten. Sie lebt an langsam fließenden und stehenden Gewässern, wo sie Fliegen, Mücken und andere Insekten jagt. Libellen leiden besonders stark darunter, dass Pestizide in Gewässer gelangen, wie eine aktuelle Studie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung zeigt.

Die schnelle Libelle kann bei der Hochsommerzählung des Insektensommers entdeckt werden. Deutschlandweit werden vom 6. bis 15. August wieder eine Stunde lang Insekten gezählt und dem NABU gemeldet. Bei der Zählung im vergangenen August kam die Blaugrüne Mosaikjungfer auf Platz 19 der am häufigsten gesichteten Insekten.
Mehr
Eintrag vom: 08.08.2021  




zurück