Grüne Quellen
Sonntag, 21. Januar 2018 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

 
Freiburg erhält Förderbescheid vom Bund, um Masterpläne für saubere Luft zu erst
Kommunale Maßnahmen sollen für bessere Luft sorgen, um Fahrverbote zu vermeiden

Finanzielle Hilfe für Kommunen. Freiburg ist eine der 60 Städte, die einen Förderbescheid vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bekommen haben, um Masterpläne für saubere Luft zu erstellen. Die Masterpläne sollen Maßnahmen zur Verminderung der Luftbelastung mit Stickoxiden aufzeigen, um Fahrverbote infolge von Grenzwertüberschreitungen bei der Stickoxidbelastung zu vermeiden. Bis zu 330.000 Euro erhält die Stadt, um einen solchen Masterplan für Freiburg zu erarbeiten, der nach den Vorgaben des Verkehrsministeriums die Handlungsfelder Digitalisierung des Verkehrs, Vernetzung von Verkehrsträgern, Elektrifizierung, Radverkehrsförderung sowie urbane Logistik umfassen kann.

Baubürgermeister Martin Haag zeigte sich sehr erfreut über den Förderbescheid für Freiburg: „Unsere Experten sind dran und werden jetzt zügig Konzepte für eine Verringerung der Luftschadstoffbelastungen im Verkehr erarbeiten, die allen Freiburgerinnen und Freiburger künftig zu Gute kommen werden.“
 
Eintrag vom: 21.12.2017  




zurück