Grüne Quellen
Donnerstag, 19. Juli 2018 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

 
Land zeichnet „Fahrradfreundliche“ Kommune aus
Freiburg erhält erneut den begehrten Titel - Baubürgermeister Haag nimmt den Preis in Rastatt entgegen

Freiburg erhält die Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune“. Winfried Hermann, baden-württembergischer Minister für Verkehr, übergab gestern (8.12.) den begehrten Titel an Baubürgermeister Martin Haag in Rastatt.

„Wir sind sehr stolz, dass wir erneut die Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune erhalten“, so Baubürgermeister Martin Haag anlässlich der Verleihung. „Freiburg wird seiner Vorreiterrolle beim Radfahren wieder einmal gerecht. Seit Jahren investieren wir kontinuierlich in eine nachhaltige Radpolitik, damit Freiburg noch fahrradfreundlicher wird. Und wir wollen das in den kommenden Jahren auch fortsetzen“, freut sich Haag.

Um als „Fahrradfreundliche Kommune zertifiziert zu werden, mussten viele Kriterien nachgewiesen werden. Abgefragt wurden Themen vom Gesamtkonzept über die Finanzen, die Länge der Radwege, Anzahl der Abstellanlagen bis hin zum Radmarketing. Bei Abgabe umfasste denn der Fragebogen auch stattliche 45 Seiten. Eine Prüfkommission hat die Angaben geprüft sowie ausgewertet und sich durch gezielte Nachfragen ein genaues Bild von der Radverkehrssituation verschafft.

Das Land Baden-Württemberg hat die Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune“ im Jahr 2011 zum ersten Mal verliehen. Als Geschenk des Landes erhielt Freiburg damals das Zähl-Display an der Wiwili-Brücke. Knapp 17 Millionen Radfahrten wurden seitdem durch eine Induktionsschleife gezählt. Auf dem Display kann man die Anzahl der Radfahrenden des jeweiligen Tages sehen, sowie Datum, Uhrzeit und Temperatur.

Informationen zum Rad-Zähl-Display im Internet ...
Mehr
Eintrag vom: 09.12.2017  




zurück