Grüne Quellen
Dienstag, 17. Oktober 2017 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

ÖKO-TEST SPEZIAL UMWELT UND ENERGIE - Energiewende
 
ÖKO-TEST SPEZIAL UMWELT UND ENERGIE - Energiewende
Das aktuelle ÖKO-TEST SPEZIAL – Energiewende ist seit dem 21. September 2017 im Handel zum Preis von 5,80 Euro erhältlich.

Energie für alle: Wer ein Haus baut oder das Eigenheim renoviert, muss sich über vieles informieren. Welches Heizsystem passt optimal zu den eigenen Anforderungen? Was muss man bei der Planung einer Photovoltaikanlage beachten? Welche Dachdämmstoffe machen einen guten Job und kommen dabei ohne Schadstoffe aus? All diese Fragen und viele mehr beantwortet das neue ÖKO-TEST SPEZIAL – Energiewende. Ein wichtiges Thema sind aber auch die Finanzen: Um Geld, viel Geld, geht es in fast jedem Bericht in diesem Heft. Denn Ihre persönliche Energiewende, für die Sie in diesem Heft eine Blaupause bekommen, ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für Ihr Portemonnaie.

Aus dem Inhalt:

• TEST Dachdämmstoffe: Dachsanierungen sind kein Kinderspiel – weder praktisch noch rechtlich, weil Wärmedämmungen gesetzlichen Vorgaben unterliegen. Darüber hinaus sollten die Dämmstoffe nicht mit Schadstoffen belastet sein. Bei einigen Marken ist das leider der Fall.

• TEST Öko-Stromtarife: Viele Öko-Stromanbieter gehen mit geschönten Angaben auf Kundenfang. Und das sogar legal, weil sie Gesetzeslücken geschickt nutzen. Doch der Test zeigt: Es gibt auch rundum saubere Angebote

• Hausreportage: Wenn Architekten für sich selbst bauen, wird es oft abgehoben und spleenig. Ganz anders bei einem Projekt in Unterfranken: klare Formen, realistische Kosten und trotzdem ein Haus, das mehr Energie gewinnt als verbraucht. Davon können andere Baufamilien lernen, ohne selbst Lehrgeld zahlen zu müssen.

• Gebäudeenergiestandards: Wer ein Haus baut oder kauft, will wissen, wie viel Energie es benötigen darf – auch, um Fördermittel kassieren zu können. Doch die deutsche Politik drückt sich, anspruchsvolle Mindeststandards der EU zu übernehmen. ÖKO-TEST gibt einen Überblick, an welchen Definitionen man sich einstweilen orientieren kann.

• Geld vom Staat: Wer seine alte Heizung gegen ein effizientes Gerät tauscht und dabei erneuerbare Energien einsetzt, bekommt stattliche Zuschüsse. Der Weg durch den Förderdschungel ist nicht ganz leicht zu finden, er lohnt sich aber. Hier ein paar Wegweiser.

• In gute Hände abzugeben: Ein altes Haus zu sanieren – ist das nicht nur eine Notlösung? Im neuen ÖKO-TEST SPEZIAL finden Sie einen Erfahrungsbericht, der zeigt, dass man auch mit überschaubaren Kosten hohe Energiesparziele erreichen und dabei viel Lebensqualität gewinnen kann.
Mehr
Eintrag vom: 29.09.2017  




zurück