Grüne Quellen
Mittwoch, 16. Juni 2021 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

 
Klima- und Umweltschutz sind für 27 Prozent das wichtigste Wahlthema
Wirtschaftsfragen als zentrales Wahlthema folgen auf Rang drei nach sozialer Ungleichheit

Berlin, 4.6.21 – Das wichtigste Thema bei der kommenden Bundestagswahl ist Klima-, Natur- und Umweltschutz. Dies wurde in einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag des NABU ermittelt.

Für rund ein Drittel der befragten Wahlberechtigten (27,5 Prozent) steht demnach der Schutz von Klima und Natur an erster Stelle. Für 23,5 Prozent ist die Lösung von sozialer Ungleichheit am wichtigsten. Wirtschaftsfragen sind für 21,8 Prozent der Befragten von größter Relevanz.

Der Blick auf die Altersgruppen zeigt, für 38 Prozent der 18 bis 29-Jährigen ist der Zustand von Klima und Natur wichtigstes Anliegen. Die Frage der sozialen Ungleichheit ist für 16,1 Prozent der Befragten dieser Altersgruppe entscheidend. Anders bei den 40 bis 49-Jährigen: Hier liegt der Schwerpunkt auf der sozialen Ungleichheit (27,4 Prozent). Für Klima- und Naturschutz als wichtigstes Thema sprechen sich 24,9 Prozent dieser Altersgruppe aus. Nahezu ausgewogen stellt es sich bei den 50 bis 64-Jährigen dar: Hier sind für 24,6 Prozent Klima- und Naturschutzthemen entscheidend. 24,3 Prozent gaben soziale Ungleichheit als Schwerpunkt an.

Civey befragte 10.005 Wahlberechtigte im Zeitraum 28. bis 31.5.2021, welches das wichtigste politische Thema bei der Bundestagswahl ist: Klima- und Umweltschutz, Wirtschaft, Soziale Ungleichheit, Migration, Rente oder keines dieser Themen.
 
Eintrag vom: 07.06.2021  




zurück