Grüne Quellen
Donnerstag, 18. Juli 2019 Uhr

 
ProlixLetter
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
Prolix-Studienführer
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
wodsch

 

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Prolix-Verlag

ARCHIV

 

 

 
Karlsruhe: Geothermie-Kraftwerk vorstellbar
Unternehmen informierte über Planungsabsicht im Umweltausschuss

Über ein geplantes Tiefengeothermie-Projekt in Karlsruhe wurde der Ausschuss für Umwelt und Gesundheit in seiner jüngsten Sitzung am 4. Juli unter Leitung von Bürgermeisterin Bettina Lisbach informiert.

Demnach will ein Unternehmen, das die alleinigen Nutzungsrechte im hiesigen Gebiet hat, ein Geothermie-Kraftwerk in Karlsruhe errichten. Es stellte seine grundsätzlichen Planungsabsichten vor. Zu den nächsten Schritten gehört nun, einen geeigneten Standort zu finden und die zahlreichen notwendigen Voruntersuchungen durchzuführen. In der Tiefengeothermie liegt eines der wenigen großen Potenziale an erneuerbaren Energien in Karlsruhe. Deshalb wird sich der Ausschuss auch in der kommenden Sitzung im Beisein von unabhängigen Fachleuten weiter mit dem Thema befassen.

In Landau, Bruchsal und Soultz-sous-Forest sind schon seit mehreren Jahren Anlagen zur Tiefengeothermie in Betrieb. Entwicklungen wie sie in Staufen oder Basel zu beobachten sind, können aus Sicht des Unternehmens für Karlsruhe ausgeschlossen werden, da hier andere Verhältnisse im Untergrund vorherrschen und man aus den bisherigen Problemen gelernt habe.
 
Eintrag vom: 11.07.2019  




zurück